Veranstaltung
Centrum 66, Hirschengraben 66, 8001 Zürich,
06 September, 2019

Da bleibt mir oft die Sprache weg: Was tun gegen rassistische Äusserungen

Theoriepraktischer Input und theatralische Recherche und Rollenspiel

Was ist Rassismus und wie wirkt er in unserem Alltag? Am Vormittag kommen wir ins Gespräch über Rassismus, seine Ursachen und Wirkungsweisen. Gemeinsam werfen wir einen rassismuskritischen Blick auf un-seren Alltag und unsere Handlungsmöglichkeiten, um gegen Rassismus vorzugehen. Am Nachmittag bieten Ihnen die beiden Theaterschaffenden auf eine humorvolle, aber auch ernste Weise an, selbst erlebte Situationen darzustellen und sich mit ihnen kreativ auseinanderzusetzen. Dadurch erweitern Sie die kommunikativen und handlungsbezogenen Kompetenzen im Umgang mit Rassismus und Fremdenfeindlichkeit.

ReferentInnen am Vormittag:

  • Rahel El-Maawi, Soziokulturelle Animatorin, Lehrbeauftragte, Mitbegründerin Netzwerk Schwarze Frauen* Bla*sh
  • Michael Bischof, stv. Leiter Integrationsförderung Stadt Zürich

Theaterschaffende am Nachmittag:

  • Claudia Progin, Schauspielerin
  • Roland Berner, Schauspieler

Theaterschaffende mit Affinität für Kommunikation und erfahrungsorientierte Lernprozesse, sind seit rund 10 Jahren mit Forumtheater in unterschiedlichen An-forderungsfeldern unterwegs. Mit dem Blick aufs Wesentliche stets auf der Suche nach alltagstauglichen Lösungsansätzen für konkrete, alltagstaugliche Herausforderungen.

Organisation: Caritas Schweiz, Fachstelle Integration, Luzern, Christof Maag, Tel. 041 419 23 03, E-Mail: cmaag@caritas.ch

Anmeldung per E-Mail an: seminare@caritas.ch
Anmeldefrist: Freitag, 23. August 2019. Aufnahme nach Eingang der Anmeldungen.

Da bleibt mir oft die Sprache weg: Was tun gegen rassistische Äusserungen

Centrum 66, Hirschengraben 66, 8001 Zürich,

06 September, 2019

Dokumente/Links