Aktualitäten
04 Februar, 2019

Neue FGC-Sprechstunde am Kantonsspital Luzern

Das Kantonsspital Luzern bietet ab dem 19. Februar 2019 eine Sprechstunde für Mädchen und Frauen an, die von weiblicher Genitalbeschneidung betroffen sind. Konsultationen werden jeden dritten Dienstag im Monat angeboten. Die Sprechstunde wird von der Frauenklinik in Kooperation mit der Kinderklinik geführt.

Am 19. Februar 2019 nimmt die FGC-Sprechstunde des Kantonsspitals Luzern ihren Betrieb auf. Sie wird von der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe geführt. In der Sprechstunde wird eine interdisziplinäre Betreuung für Mädchen und Frauen angeboten, welche von FGM/C (Female Genital Mutilation/Cutting) betroffen sind. Dies beinhaltet unter anderem gynäkologische Kontrollen sowie auch Defibulation (Eröffnung der Infibulation) während und ausserhalb einer Schwangerschaft. Die Sprechstunde verfügt über Kontakte zu interkulturellen Dolmetscherinnen (Multiplikatorinnen), die für Beratungsgespräche beigezogen werden können.

Patientinnen können unter der Nummer 041 205 36 09 bzw. via fgc@luks.ch einen Termin vereinbaren. Konsultationen werden jeden dritten Dienstagvormittag im Monat durchgeführt.

Kontaktdaten:
FGC-Sprechstunde
Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe
Kinder- und Jugendgynäkologie

Bürozeiten gynäkologisches Ambulatorium
041 205 35 20
fgc@luks.ch

Luzerner Kantonsspital
Frauenklinik
Spitalstrasse
6000 Luzern 16