Aktualitäten
08 November, 2022

3D-Modelle von Vulva und Penis

Wie sehen Vulven aus und wie sehen sie nach einer Beschneidung aus? Wie sieht ein beschnittener Penis aus? Die 3D-Skulpturen unterstützen Fachpersonen im Gesundheitswesen dabei, über Genitalbeschneidung zu sprechen.

Leah Brickhouse von der schwedischen Organisation Sol Sisters beschreibt ihre Skulpturen so: «Ich stelle Vulva-, Penis- und Klitorisskulpturen her, die im Gesundheitswesen und bei Diskussionen über weibliche Genitalverstümmelung (FGM/C) und männliche Beschneidung eingesetzt werden». Eine Fachperson aus einer regionalen Anlaufstelle des Netzwerks gegen Mädchenbeschneidung Schweiz sagte: «Diese Modelle unterstützen mich dabei, mit Betroffenen über FGM/C zu sprechen».

Die 3D-Modelle von Sol Sisters aus Schweden können in verschiedenen Hautfarben und in Regenbogenfarben bestellt werden.

(Beitrag übernommen aus dem Newsletter Nr. 5, Oktober 2022 von Sexuelle Gesundheit Schweiz)