Wir beraten Sie auch während der Coronavirus-Zeit.

Aktualitäten
25 November, 2020

Stellungnahme des Netzwerkes zum Postulatsbericht des Bundes: «Es braucht mehr als ein Verbot.»

Mit seinem heute veröffentlichten Bericht hat der Bundesrat dem Postulat 18.3551, «Massnahmen gegen Mädchenbeschneidungen» von Natalie Rickli Folge geleistet. Der Bundesrat sollte gemäss dem Postulat in einem Bericht darlegen, mit welchen Massnahmen Mädchen und Frauen besser vor weiblicher Genitalverstümmelung geschützt werden können. Das Netzwerk gegen Mädchenbeschneidung Schweiz, welches die Entstehung des Berichts phasenweise begleitet hat, bezieht in seiner heute veröffentlichten Stellungnahme Position zu diesem Bericht.

Kontakt: info@maedchenbeschneidung.ch